Neu in der Stoffwindelwelt?

Lassen Sie uns in diesem Artikel ein paar Dinge über Stoffwindeln erklären und vor allem, mit ein paar Vorurteilen aufräumen. Vielleicht hilft Ihnen dieser Text zu entscheiden, ob und welche Stoffwindeln das Richtige für Ihr Kind sind.

Die Stoffwindel ist ein durchaus missverstandenes Produkt. Es existieren so viele falsche Vorstellungen über Stoffwindeln, dass viele Eltern einfach verschreckt werden und total unsicher sind. Es gibt unzählige Webseiten, Foren und Meinungen, es ist schlicht und einfach überwältigend.

Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten zusammengetragen und aufbereitet, um Ihnen die Entscheidung Ihr Kind mit Stoffwindeln zu wickeln so einfach wie möglich zu machen.

Unsere Eltern und Großeltern wurden mit Stoffwindeln großgezogen

Zu der Zeit in der unsere Eltern und Großeltern Kinder waren, existierten noch keine Wegwerfwindeln. Stoffwindeln waren alles was es gab. Vor 1951 sollte es in Deutschland keine vollautomatischen Waschmaschinen geben. Somit blieb unseren Urgroßeltern nichts anderes übrig, als die benutzen Stoffwindeln per Hand zu waschen und zu kochen. Das Resultat allerdings: Babys bekamen keinen Hautauschlag und begannen mit dem Töpfchentraining sehr viel eher. 

Ökologische Fakten über Stoffwindeln

Ein Kind benötigt bis zum vollendeten 2. Lebensjahr ca. 6000 Wegwerfwindeln, die ungefähr eine Tonne Müll ergeben. Wegwerfwindeln brauchen über 500 Jahre um sich vollständig zu zersetzen, wenn dies überhaupt vollständig geschieht. Eltern sind angehalten das zweite Geschäft ihrer Kinder in der Toilette zu entsorgen, was die wenigsten tun. So landen volle Windeln in der Mülltonne, zur Belastung der Umwelt und Ihrer Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft. 

Die benötigten Ressourcen um die Gesamtanzahl an Wegwerfwindeln über die Gesamtwickeldauer zu produzieren, sind um ein Vielfaches höher als für Stoffwindeln. Windelwissen.de hat hierzu einen sehr schönen Artikel.

Zusammenfassend kann man sagen, heutige Eltern kaufen für Ihren kleinen Engel das beste und gesündeste Essen, die beste Kleidung aus ökologischer Baumwolle und das schönste Spielzeug, akzeptieren aber gleichzeitig, dass ihre Kinder 24/7 über zwei Jahre ihres Lebens hinweg in einem Plastikbeutel voll mit Chemikalien und Parfüm verbringen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.